Startseite       Stand: Februar 2007  
 

 

 
  Falls Sie Interesse an der Weiterbildung haben, so hinterlassen Sie bitte unter der Rubrik: Kontakt Ihre Adresse.
Wir schicken Ihnen die Termine und weitere Informationen dann zu gegebener Zeit zu.
 
           
  TERMINE:  
GESTALTER/IN FÜR LEHMPUTZE
 
             
   


L12 / 2007
Grundlehrgang " Gestalter/in für Lehmputze (HWK)
Mo. 9.07 - Fr. 13.07
Mo. 16.07 - Fr. 20.07

Grundlehrgang mit Zertifikat des HWK Schwerin und des FAL e.V. Modularer Lehrgang mit 32 Stunden Grundlagen Lehmputze, 40 Stunden Gestaltung, 8 Stunden Marketing
UMFANG: 80 Stunden
LEHRGANGSKOSTEN: 920 Euro

 

L13 / 2007 Aufbaulehrgang "Gestaler/in für Lehmputze (HWK)

Mo. 20.08 - Fr. 24.08
Mo. 04.09 - Fr. 07.09
Mo. 10.09 - Fr. 14.09

Aufbaulehrgang mit anschließender Abschlussprüfung vor der HWK Schwerin. Modularer Lehrgang mit 40 Stunden Grundlagen Lehmputze II, 56 Studnen Gestaltung II, 20 Stunden Marketing II
UMFANG: 112 Stunden
LEHRGANGSKOSTEN: 1.050 Euro

 

 

 
             
 

Inhalt und Umfang

       
             
 

Modul 1:

Grundlagen:

       
    Einführung in Innenputze: Qualitätsmerkmale, Bindemittel, Putzsysteme, Putzaufbau, Putzmörtel, Anwendungsbereiche von Lehmputzen
Eigenschaften des Baustoffs Lehm: Hauptbestandteile, Feuchtezustände, Grundeigenschaften, Feldtestverfahren, Anwendungsbereiche
Einfluss des Lehmputzes auf das Raumklima: Eigenschaften von Tonmineralien, Feuchteaufnahme von Lehmen
Putzmischungen: Korngerüst, Schichtdicke, Zusätze zu Lehm, handelsübliche Stabilisierungsmittel, Baustellenrezepte, Herstellung verschiedener Putzmischungen
Produkte: Marktübliche Produkte, Anbieter, Preisvergleiche, Qualitätsanforderungen
Putzuntergrund: Beurteilungskriterien für Putzuntergründe, typische Untergründe in Lehmbaukonstruktionen, Putzhaftung
Unterputz: Vorbereitung; Mischungen, Wahl des Putzaufbaus
Oberputz und einlagiger Putz: Putzweisen, Vergleichbarkeit verschiedener Mischungen, Ausführungstechniken
Lehmedelputz und Lehmfarbe (Grundwissen): Anwendung von Lehmedelputzen (Fertigprodukten) und Lehmfarben, Bezugsquellen
Lehmputz-Oberflächen: Überblick und Anwendung verschiedener Bearbeitungsmöglichkeiten, Anstriche und Fixierungen, Schutz vor Spritzwasser, Einführung in Kalkfein- und Glanzpute auf Lehm
 
             
 

Modul 2:

Gestaltung:

       
    Lehmoberflächen: Überblick über Putz- und Gestaltungstechniken, Oberflächenbeschaffenheit, Lehmoberflächen in den Weltkulturen
Grundlagen der Farb- und Raumgestaltung: Farbsymbolik, Farbkreis, Farbdimensionen, Farbkontraste, Farbsynesthäsien und Anmutungsqualitäten, Materialkontraste, Oberfläche und Farbe, Material und Licht
Lehmputze auf Platten: Grundierung, Ausführung von Lehmputzen auf Plattenwerkstoffen
Farbigkeit und Oberfläche von Lehmfeinputzen: Herstellung von eigenen Putzmischungen mit unterschiedlichen Farben und Texturen, Arbeiten mit fertigen Lehmedelputz-Produkten, Inhaltsstoffe von Lehmfeinputzen, Farbpigmente, Vergleich von Lehmfein- und Edelputzen, Oberflächenqualität, Reibe- und Glättetechniken, Strukturputze
Sgraffito-Techniken: Kenntnisse über die unterschiedlichen Sgraffitoarten, Herstellen der erforderlichen Putzmischungen, Herstellen eines einfachen Sgraffitos, Einführung in die Ornamentik
 
             
 

Modul 3:

Marktetingstrategien

       
    Der Markt: Gründe und Wege zur Entwicklung einer eigenen Vermarktungsstrategie, Notwendigkeit für Marketing
Preis- und Kostenkalkulation: Kalkulationsgrundlagen für Lehmputze, preisbildende Faktoren, Kalkulation eines Angebots
Kundengespräche: Typen von Kunden und Kundinnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lehmputzen, erfolgreiche Kundengespräche
Beispiele Guter Praxis: Präsentation und Werbematerialien einer Lehmbaufirma
 
             
  DozentInnen: Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze
Stefan Ohnesorg, Maurer und Lehmbauer
Burkard Rüger, Bauingenieur, Lehm- und Strohballenbauer
Andrea Silbermann u.a.
 
           
       
  Die Kursgebühren beinhalten ein Lehrgangsskript und die CD Lehmputze und Gestaltung.
Zertifikat.Die Kosten zur Unterkunft, Verpflegung und Prüfungsgebühren erfragen Sie bitte beim Veranstalter.
Bei erfolgreichem Abschluß des Lehrgangs erhalten Sie ein Zertifikat des Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Schwerin.
 
             
  Ort: Lehmbauwerkstatt des FAL e.V., 19395 Ganzlin  
  Teilnahmevor- aussetzung: Gesellen und Gesellinnen aus Bauberufen,
Personen mit handwerklichen Erfahrungen im Lehmbau
 
  Kursgröße: 8 –12 Teilnehmer und Teilnehmerinnen  
       
  Information: Nähere Auskunft erteilen Europäische Bildungsstätte für Lehmbau / FAL e.V.
Uta Herz, Tel: 030 – 41716601
E-Mail: utaherz@t-online.de

BTZ der Handwerkskammer Schwerin
Matthias Markewitz, Tel.: 0385/6435-184,
E-mail: m.markewitz@hwk-schwerin.de
www.hwk-schwerin.de
 
             
  Anmeldung: Anmeldeformulare erhalten Sie unter www.fal-ev.de oder auf Nachfrage.  
             
 

weitere Informationen zu den Kursinhalten und Auszüge aus den Lehrmaterialien finden sie auch unter:

www.clay-plaster.com

und FAL e.V. / Europäische Bildungsstätte für Lehmbau
www.fal-ev.de

 
             
             
 

 

 
           
     
 

 

 
     
 

 

 
             
         

 

 
             
 

 

       
             
             
             
             
             
             
             
Startseite
>> STARTSEITE>>                                                                                                                                                                                                 >>MITGLIEDERMOSAIK>>